Start

Karriere

Neuigkeiten

Rescu
Schenk mir
einen Hund!

Familie und Hund

Erbtoxine

Wir und unsere Welpen

Welpen

Welpen-spielstunden
Danke an alle!

Ihr Besuch
bei uns

 Fotogalerie

Ergänzende Information

Horsemanship

Unser
Landhaus
Ihre Chance

Kleines Hunde
1&1

Kontakt

Impressum

  • Ein herzliches GRÜß  GOTT!

  • Unsere Heimat und unsere naturheilkundliche Praxis mit angeschlossenem tiergestütztem Therapie-Zentrum befindet sich im Biosphärengebiet Schwäbische Alb.

    Unsere Lage beschreibt sich wie folgt: Zwischen Stuttgart und Ulm in der Nähe von Göppingen.

    Vor über 30 Jahren, in Deutschland praktisch unbekannt, hat der Australian Shepherd, seine amerikanischen „Füsschen“ in unsere Familie gesetzt. Seine wunderbar familienkompatiblen Eigenschaften machten ihn zum vierbeinigen Freund und Kameraden für unsere fünf Kinder, die jahrelang vorher katzenähnlichen Windhunde, international erfolgreiche Hochleistungssportler, ausgezeichnet mit zahlreichen Pokalen, ertragen haben.

    Die Suche nach einer geeigneten Hunderasse, die von Kindern in Feld und Flur, auch mit dem Fluchttier Pferd,  "gehändelt" werden kann, zeigte uns, dass ganz bestimmte, selektierte Rasseeigenschaften gegeben sein mussten, damit der "Kinder"-Hund seine Aufgabe erfüllen konnte. Mit dem  Anfang der 80´er Jahre in Deutschland praktisch unbekannten Australian Shepherd hatten wir die Rasse gefunden, die uns bis heute wegen ihrer Gebundenheit an den Menschen fasziniert. Sie begleitet uns seit vielen Jahren, seither immer im Rudel, in unserem Leben. Eine Symbiose von Familie/Kind und Hund nahm damals ihren Anfang.

    Buchtipp:

    Hoffnung auf Freundschaft: Das erste Jahr des Hundes
    ISBN: 978-3440127629
    Inhalt: Erziehung ist einfach, aber nicht simpel!

    Bandit und Spencer sind Wurfgeschwister, die in unterschiedlichen Familien aufwachsen. An ihrem ersten Geburtstag ist der eine ein freundlicher, offener und leicht zu führender Hund, der andere ein Problemfall. Wie ist es so gekommen? Was ist gut gelaufen, was nicht? Grewe/Meyer gelingt es, die Entwicklungsschritte vom Welpen zum erwachsenen Hund in ihrer Komplexität klar und anschaulich darzustellen. Sie geben dabei Antworten auf die großen Fragen: Welche Bedürfniss hat ein kleiner Hund? Was lernt er, was soll er lernen?  Die Koryphäe und Ethologin Dr. Dorit Urd Feddersen-Petersen kommentiert: "Meinen Glückwunsch den Autoren[...]"